Sie sind hier

Unsere Landwirtschaft

Wir haben 36 ha Grund, davon sind 18 ha Wald und 18 ha landwirtschaftliche Nutzfläche. Seit vielen Jahren schon sind wir zertifzierte Bio-Bauern. Wir leben mehr oder weniger als Selbstversorger und bauen uns alles an, was wir so zum täglichen Leben brauchen: Karotten, Salat, Kartoffel, Rüben, Obst, das Getreide für unsere Tiere und noch einiges mehr. Zum Beispiel der Selbst-Gebrannte, der darf natürlich nicht fehlen und wird gerne von den Gästen verkostet. Resi hat natürlich ihren eigenen Kräutergarten. Und wenn Sie in Ihrer Ferienwohnung kochen, dürfen Sie sich ruhig mal das eine oder andere Kräuterlein „stibizen“.

Besonderheiten des Hofs

Ein Teil unseres Bauernhofes steht bereits seit dem Jahr 1390. In jenem Jahr wurde unser „Gut von Obervorholz“ erstmals urkundlich nachgewiesen. Dieser Gebäudeteil war damals der Zehentkasten, der bis heute noch original erhalten ist. Der Rest wurde 1790 dazugebaut. Es steckt also eine Menge Geschichte in diesen Gemäuern! Übrigens, der Hof ist bereits seit über 600 Jahren durchgehend in unserem Familienbesitz. 

Unsere Tiere

Wir haben eine kunterbunte Mischung an Tieren. Von indischen Laufenten über Schweine, Hasen, Kühe, Pferde und Hühner bis hin zu Hund und Katz. Einige müssen wir Ihnen hier persönlich vorstellen – die wären sonst glatt beleidigt:

Unser Hofhund JackY: 

Er ist eine treue Seele und schon manchem Gast so richtig ans Herz gewachsen. Er freut sich nicht nur über Menschen-, sondern immer auch über Hundebesuch!

Unsere Henne Isolde:

Sie ist eine ganz Freche. Sie haut immer ab. Jeden Tag. Abends kommt sie wieder. Aber vorher isst sie sich noch ordentlich satt: gemeinsam mit Jacky, den Enten oder den Katzen. Vielleicht ist sie deshalb unsere Fleißigste: sie schenkt uns jeden Tag ein Ei.  

Unser Pferd Lady:

Sie ist eine gutmütige Seele. Nicht umsonst ist diese trittsichere Criollo-Stute ein ausgebildetes Therapiepferd. Mit ihr, aber auch mit unseren anderen Pferden, können Sie jederzeit eine Runde spazieren gehen, sich auch mal raufsetzen, sie putzen oder einfach ihre Ruhe auf sich wirken lassen. Für Ausritte steht Ihnen unsere benachbarte Rösslalm zur Verfügung.

Unsere Tiere werden liebevoll und artgerecht gehalten. Die acht Kühe etwa leben von Mai bis Dezember draußen, Tag und Nacht, auf den besten Weiden rund um unseren Hof. 2006 haben wir die Milchwirtschaft eingestellt und auf eine reine Mutterkuhhaltung umgestellt. Unsere neun Pferde leben das ganze Jahr draußen, in einer Offenstallhaltung.
 

Jacky, unser Hofhund
Wenns bei uns Katzennachwuchs gibt, freuen sich groß und klein.
Familienausflug
Die brave Isolde
Lady
Mutterkuhhaltung